Sprache auswählen

Neuste Artikel

Duisburg richtet U23-Weltmeisterschaften 2026 aus

Duisburg kann sich freuen: Auf der Regattabahn im Sportpark Duisburg werden auch 2026 internationale Medaillen vergeben. Der Weltverband World Rowing hat die U23-Weltmeisterschaften der Ruderer an Duisburg vergeben. Der International Wedau Regatta-Verein erhielt im Rahmen der Weltmeisterschaften beim World Rowing-Kongress im tschechischen Racice den Zuschlag für die Titelkämpfe in vier Jahren. 

Duisburg kann sich freuen: Auf der Regattabahn im Sportpark Duisburg werden auch 2026 internationale Medaillen vergeben. Der Weltverband World Rowing hat die U23-Weltmeisterschaften der Ruderer an Duisburg vergeben. Der International Wedau Regatta-Verein erhielt im Rahmen der Weltmeisterschaften beim World Rowing-Kongress im tschechischen Racice den Zuschlag für die Titelkämpfe in vier Jahren. 

Duisburg setzte sich dabei gegen den US-amerikanischen Mitbewerber Sarasota durch. Im Juli 2026 werden die weltbesten Talente aus über 60 Nationen mit über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Woche in Duisburg um die Medaillen kämpfen. Nach den World University Games 2025 können Zuschauer auf der fertig gestellten neuen Tribüne hochklassigen Sport verfolgen. 

Für den ausrichtenden International Wedau Regatta-Verein stellte der Regattastab um Wettkampfleiter Tobias Weysters und Vorsitzenden Thomas Küpper die ausgiebigen Bewerbungsunterlagen zusammen. 

Nach der erfolgreichen Bewerbung erklärte der Vorsitzende des Regattavereins, Thomas Küpper: „Wir freuen uns, dass wir den Weltruderverband von Duisburg und unserer Strecke überzeugen konnten.“ Wettkampfleiter Tobias Weysters ergänzt: „Diese Zusage ist die Bestätigung des Regattastandortes Duisburg. Die U23 EM 2020 sowie die regelmäßige Internationale Wedau Regatta haben den Weltruderverband überzeugt, dass wir 25 Jahre nach der U19 WM 2021 erneut eine Weltmeisterschaft ausrichten sollen.“ 

Die World Rowing Under 23 Championships in vier Jahren können nach der Modernisierung der Regattastrecke großen Sport bieten. Nach der Kanu-WM 2023 beginnt der Umbau der Tribüne und des Bürogebäudes. Die Arbeiten sollen rechtzeitig zu der Universiade 2025 in der Region Rhein-Ruhr abgeschlossen sein, bei der die Ruderwettkämpfe natürlich ebenfalls in Duisburg stattfinden werden.
 

Unsere Partner

Unsere Partner